Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 17.05.2015

Düren (ots) - Ereignisse und Meldungen

150517 - 1 Betrunkener schlägt auf Fahrzeug ein

Düren. Am Samstagnachmittag gegen 15.00 Uhr torkelte ein 25-jähriger Mann über die Dechant-Bohnekamp-Str. Ein 56-jähriger Mazda-Fahrer, der ihm entgegen kam, erkannte die Situation und bremste sein Fahrzeug langsam ab. Der augenscheinlich betrunkene Mann machte jedoch keine Anstalten von der Fahrbahn zu gehen, sondern ging weiter auf den PKW zu und schlug gegen die Windschutzscheibe. Daraufhin stieg der Fahrer des Mazda aus, um den Betrunkenen zur Rede zu stellen. Daraus entwickelte sich jedoch eine Rangelei, da der Betrunkene auf den Fahrer einschlug. Ein vorbeifahrender Autofahrer kam dem anderen Fahrer zur Hilfe und verständigte die Polizei. Der bei dem Betrunkenen durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Er wurde durch die Polizei zur Blutprobe mitgenommen.

150517 - 2 Verkehrsunfallflucht

Hürtgenwald-Horm. Am Samstagnachmittag gegen 16.00 Uhr überprüfte der Jagdpächter für den Bereich Horm sein Jagdrevier. Als er in der Zufahrt zur dortigen Kippe war, stellte er sechs Motorradfahrer mit Crossmaschinen fest. Als er die Personen ansprechen wollte, stiegen diese fluchtartig auf ihre Maschinen und verließen den Bereich. Dabei touchierte ein Fahrer das Fahrzeug des Jagdpächters. Dieser konnte einen Teil des Kennzeichens (DN-FX..) ablesen. Die Ermittlungen dauern an.

150517 - 3 Fahren unter Drogeneinfluss

Düren. Am Samstag, 16.05.2015 gegen 17.00 Uhr wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle der PKW eines 28-jährigen Düreners kontrolliert. Die Beamten bemerkten diverse Hinweise auf Rauschmittelkonsum. Ein daraufhin durchgeführter Schnelltest verlief positiv. Im Verlauf der polizeilichen Maßnahme wehrte sich der Dürener und musste durch die Beamten zu Boden gebracht und gefesselt werden. In seinem Fahrzeug wurde bei der Durchsuchung dann Rauschgift aufgefunden. Auf der Polizeiwache Düren wurde eine Blutprobe entnommen. Neben dem Verstoß des Fahrens unter BTM-Einfluss wurde die Anzeige um die Delikte Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte, Körperverletzung und Besitz von Rauschgift erweitert.

150517 - 4 Dumm gelaufen für Kraddiebe

Düren. In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten zwei niederländische Jugendliche (16 und 18 Jahre) auf der Tivolistraße ein Kraftrad. Beide waren zuvor mit einem niederländischen Fahrzeug unterwegs. Nach dem Diebstahl fuhr einer der Beiden mit dem entwendeten Kraftrad und der andere mit dem niederländischen Pkw. Auf der Philippstraße in Höhe der Einmündung Kuhgasse kam es dann zu einem Auffahrunfall, wo der Pkw auf das Kraftrad auffuhr. Beide flüchteten anschließend mit dem niederländischen Pkw von der Unfallstelle. Das Kraftrad ließen sie an der Unfallstelle zurück. Bei dem Unfall verlor der Pkw sein vorderes Kennzeichen, welches ebenfalls an der Unfallstelle zurück blieb. Der flüchtende Pkw mit den beiden Insassen konnte im Rahmen einer durchgeführten Fahndung auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Aachen angetroffen werden. Die beiden Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen.

150517 - 5 Versuchter Raub

Niederzier. In der Freitagnacht gegen 23.00 Uhr wurde ein 16-jähriger Niederzierer auf der Bahnhofstr. in Huchem-Stammeln von zwei unbekannten Männern mit einem Messer bedroht und aufgefordert sein Geld herauszugeben. Der Jugendliche hatte aber kein Geld bei sich, so dass die Täter von ihm abließen, nachdem einer von ihnen ihm noch eine Kopfnuss verpasste. Bei den Tätern soll es sich um zwei etwa 18-20 Jahre alte Männer gehandelt haben. Einer sei Südländer, ca. 1,80m groß und kräftig gewesen. Der zweite Täter sei etwa 1,70 m groß und Deutscher gewesen. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an Polizei Düren unter 02421/949-0.

150517 - 6 Tageswohnungseinbruch

Niederzier. Am Freitag, in der Zeit zwischen 19.45 Uhr und 23.20 Uhr, verschafften sich unbekannte Tatverdächtige durch ein gekipptes WC-Fenster Zutritt in ein Einfamilienhaus im Buchenweg in Huchem-Stammeln. Das Obergeschoss des Hause wurde durchsucht. Zum Diebesgut konnten bislang noch keine abschließenden Angaben gemacht werden. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an Polizei Düren unter 02421/949-0.

150517 - 7 Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Düren. Am Sonntag, 17.05.2015 gegen 04.45 Uhr löste der Alarmmelder der Cafeteria auf dem Gelände der Rheinischen Kliniken Düren aus. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein Fenster zur Cafeteria geöffnet war und Aufbruchspuren aufwies. In der Cafeteria konnte ein 31-jähriger Mann aus Köln angetroffen und festgenommen werden. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung wurde in Tatortnähe ein verdächtiger PKW angetroffen und die Insassen kontrolliert. Hierbei handelte es sich um den 32-jährigen Bruder des zuvor Festgenommenen, welcher ebenfalls in Köln wohnhaft ist, und einen 25-jährigen Frechener. Im Fahrzeug wurde Einbruchswerkzeug aufgefunden und sichergestellt. Beide Personen wurden festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. Derzeit wird geprüft, ob die Männer einem Haftrichter vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: