Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020207 - 0158 Nachtrag zum Polizeibericht Nr. 1269 vom 9. November 2001 - Überfall auf einen Verkaufskiosk am Börsenplatz.

        Frankfurt (ots) - Wie in der vorgenannten Meldung berichtet,
wurde am 01. November 2001  gegen 17.45 Uhr ein Verkaufskiosk am
Börsenplatz von einem Mann  überfallen und beraubt. Der bisher noch
unbekannte Täter betrat kurz  vor Geschäftsschluß den Kiosk,
bedrohte und beschimpfte die anwesende  54jährige Angestellte und
forderte die Herausgabe des Geldes aus der  Kasse. Ihm wurde eine
Ledertasche mit mehreren tausend DM Inhalt  ausgehändigt. Gegenüber
der Angestellten äußerte der Täter, daß er  unter seiner Jacke eine
Waffe habe, entsprechend hielt er auch seine  Hand unter seiner
Jacke verborgen. Weiterhin drohte der Räuber, die  Frau zu
erschießen. Nach der Tat flüchtete er über die Schillerstraße  in
Richtung Hauptwache. Eine sofort ausgelöste Fahndung blieb ohne  
Erfolg.  Zwischenzeitlich wurde von dem Mann ein Phantombild
angefertigt und  liegt dem Polizeibericht bei.

  Der Täter wird wie folgt beschrieben: 1,80 m bis 1,85 m groß, etwa
20 Jahre alt, schlank, sehr blasses,  eingefallenes, knochiges
Gesicht, ungepflegte Erscheinung. Er sprach  jugoslawischen Akzent.
Seine Bekleidung wird als "abgewetzt"  beschrieben. Er trug
weiterhin eine helle Strickmütze und eine helle  Jacke.

  Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt unter
den  Telefonnummern 069/755-5128 oder 069/755-5050
(Kriminaldauerdienst).  (Franz Winkler/-8016).

  Bereitschaftsdienst:  Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy:  
0177-23697787 (nach 17.00 Uhr).

  Vorläufig letzte Meldung.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: