Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 160110 - 30 Flughafen: Sylvesterrakete nahe der Landebahn gezündet

Frankfurt (ots) - (as) Offenbar nicht weiter nachgedacht hat ein 41-jähriger Mann in Kelsterbach, als er am Samstagmittag gegen 11.30 Uhr eine Sylvesterrakete in den Himmel schoss.

Diese explodierte neben einem auf der Nordwest-Bahn im Landeanflug befindlichen Flugzeug. Die aus Verona kommende Maschine landete dennoch gefahrlos. Ein nachfolgender Flieger wurde angewiesen durchzustarten und auf einer anderen Bahn zu landen.

Schnell gelang es der Polizei den Störenfried in Kelsterbach zu ermitteln und vorläufig festzunehmen. Er zeigte sich reuig und geständig. Im Anschluss an seine polizeiliche Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung kam er wieder auf freien Fuß.

Die Landebahn Nordwest war zwischenzeitlich für etwa eine halbe Stunde zur Sicherheit gesperrt. An dem betroffenen Flugzeug konnten keine Schäden festgestellt werden.

Die Kriminalpolizei am Flughafen Frankfurt hat nun ein Verfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: