Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011220 - Pressemitteilung, Polizeipressetslle Frankfurt/M.

POL-F: 011220 - Pressemitteilung, Polizeipressetslle Frankfurt/M.
Zu Meldung Nr. 1467

        Frankfurt (ots) - 011220 - 1467 Eschersheim: 13 Jahre altes
Mädchen vermißt.

  Seit dem vergangenen Sonntag (16.12.2001) wird die 13jährige Aicha
KHAN (siehe Lichtbild) aus Eschersheim vermißt. Das Mädchen war an
diesem Tag bis gegen 18.00 Uhr anläßlich einer Feier bei Verwandten
in Niederrad. Danach verschwand sie spurlos. Nachfragen bei
Bekannten und Freunden von Aicha verliefen bislang ergebnislos.

  Das Mädchen wird wie folgt beschrieben: Sie ist etwa 165cm groß,
schlank und hat schwarze schulterlange Haare. Bekleidet war sie mit
einer engen beigen Stoffhose, einer knielangen beigen Jacke,
dunkelbraunen Stiefeln mit Absatz, einem hellbraunen bestickten
Pullover sowie einem beigen langen Schal, der in die Jacke gesteckt
war. Aicha führt eine beige Tasche mit diversem Inhalt mit sich.

  Die Polizei fragt:

  · Wer hat die 13jährige Aicha KHAN gesehen ? · Wer kann Angaben über
ihren derzeitigen Aufenthaltsort machen ?

  Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Frankfurt, Tel.:
069/755-5115 oder 069/755-5050 sowie jede andere Polizeidienststelle
entgegen.(Karlheinz Wagner/-8014).

  011220 - 1468 Frankfurt-Flughafen: Festnahme nach Gepäckdiebstahl.

  Auf einem Streifengang fiel Polizeibeamten am 18. Dezember 2001,
gegen 19.20 Uhr in der Ankunftsebene des Terminal 1 eine männliche
Person auf, die ein hochgradiges Interesse für fremde Gepäckstücke
zeigte.

  Im Verlaufe der Observation konnten insgesamt drei Versuche von
Gepäckdiebstählen beobachtet werden, die jedoch alle an der
Aufmerksamkeit der jeweiligen Betroffenen scheiterten.

  Gegen 19.50 Uhr näherte sich die beobachtete Person einem Reisenden,
der am Schalter einer Autovermietung stand. Während der
Fahrzeuganmietung hatte er seinen Aktenkoffer neben sich auf den
Boden gestellt. In dem Aktenkoffer befanden sich Geschäftsunterlagen
bzw. Kreditkarten. Nachdem sich der Beschuldigte nach allen Seiten
umgesehen hatte, griff er sich den Aktenkoffer  und verdeckte diesen
mit seinem mitgeführten Trolley (Koffer mit Rädern). Augenblicklich
verließ er das Terminal. Auf der Straße erfolgte seine Festnahme.
Wie die Überprüfung ergab, handelt es sich bei ihm um einen
26jährigen Albaner, in der Bundesrepublik ohne festen Wohnsitz. Der
Koffer konnte dem Geschädigten wieder ausgehändigt werden. Der
26jährige wird am heutigen Tage dem Haftrichter vorgeführt.(Manfred
Füllhardt/-8015).

  011220 - 1469 In eigener Sache.

  Die Polizeiliche Vorbeugungs- und Beratungsstelle (Polizeiladen),
Braubachstraße 15, bleibt am 24.12. sowie am 31.12.2001 für den
Publikumsverkehr geschlossen.(Karlheinz Wagner/-8014).

  011220 - 1470  Innenstadt: Rentnerin beraubt.

  Eine 72-jährige Rentnerin wollte am 19.12.2001, gegen 18.45 Uhr nach
ihrem Einkauf, ihr Haus in der Battonstraße betreten, als sie von
einem noch unbekannten Mann mit einem Knüppel bedroht und mit den
Worten "Geldtasch . . .Geldtasch.." zur Herausgabe des Geldes
aufgefordert wurde. Der Täter umklammerte die Frau, worauf diese
verängstigt ihre Handtasche öffnete. Der Unbekannte entnahm daraus
die Geldbörse mit etwa 180,-DM Bargeld  und flüchtete damit über die
Battonstraße. Die Geschädigte ging nun in ihre Wohnung und
verständigte von dort aus die Polizei. Eine sofort eingeleitete
Fahndung verlief bisher ohne Erfolg.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Bei ihm handelt es sich um einen, etwa 20 Jahre alt Mann. Er war schlank, ca. 175 cm groß und sprach ausländischen Akzent. Insgesamt war der Unbekannte schwarz gekleidet und trug eine schwarze Wollmütze.
Hinweise bitte an die Polizei in Frankfurt unter den Tel.-Nr. 059/755 0100 oder 755 5050. (Franz Winkler)


  Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder
0177-2146141 (ab 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: