Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011217 - 1456 Ostend: Raub auf Geldbotin.

        Frankfurt (ots) - Bei einem Raubüberfall auf eine 65jährige
Geldbotin erbeuteten in heutigen Morgenstunden auf der Hanauer
Landstraße zwei bislang unbekannte Täter mehrere zehntausend DM. Wie
die ersten polizeilichen Ermittlungen ergaben, war die Geschädigte
auf dem Weg zu einer Sparkassenfiliale, als sie gegen 09.15 Uhr in
Höhe Haus Nr. 43 plötzlich von den unbekannten Tätern angegriffen
wurde. Gleichzeitig entrissen sie der Frau zwei Leinenbeutel (gelb
und beigefarben) in denen sich die Einnahmen mehrerer Tage einer
Tankstelle befanden. Zeugen beobachteten, wie die Täter nach dem
Überfall in Richtung der Straße Am Tiergarten liefen, wo sie nahe
der Kindertagesstätte 124 in einen goldmetallicfarbenen Audi mit
Offenbacher Kennzeichen einstiegen und davonfuhren. Im Rahmen der
sofort nach Bekanntwerden der Tat ausgelösten Funkfahndung konnte
gegen 09.30 Uhr eine Funkwagenbesatzung des 4. Polizeireviers in
Höhe der Friedensbrücke den Audi stoppen. Am Steuer des Wagens saß
ein 32jähriger Türke, der festgenommen wurde. Im Fahrzeuginneren
fanden die Beamten die beiden leeren Leinentaschen sowie einen
Geldbetrag in Höhe von rund 1.300 DM. Hierbei könnte es sich um die
Restsumme des bei dem Überfall erbeuteten Geldes handeln. Bei einer
ersten Befragung gab der 32jährige Türke an, mit der Tat nichts zu
tun zu haben. Vielmehr hätten ihn zwei Männer angehalten und
gezwungen, sie mitzunehmen.

  Von Zeugen konnte nur ein Täter beschrieben werden. Demnach soll es
sich bei ihm um einen etwa 30 Jahre alten und ca. 180 cm großen Mann
gehandelt haben. Er hatte dunkle Haare, einen Vollbart
(Dreitagebart) und trug u.a. eine schwarze Lederjacke. Bei ihm soll
es sich um einen Nordafrikaner gehandelt haben.

  Beamte des zuständigen Raubkommissariat sind an der Beantwortung
folgender Fragen interessiert:

  · Wer hat die Räuber bei der Tatausführung bzw. bei der
anschließenden Flucht beobachtet ?

  · Wer hat das Fluchtfahrzeug, einen goldmetallicfarbenen Audi mit
Offenbacher Kennzeichen, nach der Tat bei der Flucht vom Tatort bis
zum Bahnhofsgebiet beobachtet ?

  · Das Raubkommissariat sucht ferner eine Kundin einer in Tatortnähe
befindlichen Bäckerei. Gegenüber Zeugen soll diese Frau geäußert
haben, sie habe unmittelbar vor dem Überfall ein Fahrzeug herannahen
sehen.

  Diese Frau wird dringend gebeten, sich mit zuständigen
Fachkommissariat in Verbindung zu setzen. Gleiches gilt für Zeugen,
die sachdienliche Hinweise geben können. Entsprechende Mitteilungen
werden unter Tel.: 069/755-5128 oder 755-5050 (KDD)
entgegengenommen. (Karlheinz Wagner/ -8014).

  Bereitschaftsdienst: Manfred Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: