Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 011214 - 1445 Flughafen: Luftpostdiebe überführt.

        Frankfurt (ots) - Weil sie davon überzeugt waren, daß Luftpost
gerade in der Vorweihnachtszeit sehr häufig Geldscheine enthalte,
sortierten zwei als Frachtarbeiter beschäftigte Männer (Deutsche, 39
und 42 Jahre alt) am vergangenen Mittwoch auf dem Vorfeld des
Flughafen Wert- und Einschreibepost aus, die eigentlich hätte per
Flugzeug nach Belgrad transportiert werden müssen. Sie hofften, in
den Briefen "größere Bargeldbeträge" vorzufinden.  Doch als die
mutmaßlichen Diebe gegen 22.00 Uhr beim Verlassen des Flughafens auf
eine Ausgangskontrollstelle der Fraport AG stießen, bekamen sie
kalte Füße. Sie stellten ihre prall mit ungeöffneten Briefen
gefüllte Reisetasche schnell ab und zogen sich wieder in den
Flughafenbereich zurück. Das verräterische Abstellen der Tasche zog
allerdings eine sofortige Kontrolle ihre Inhaltes und eine zügige
Ermittlung der Verdächtigen nach sich. Während der 39jährige
Tatverdächtige wenig später in der Tiefgarage des Flughafens
vorläufig festgenommen werden konnte, gelang seinem 42jährigen
Komplizen zunächst die Flucht. Er wurde tags darauf, bei
Schichtbeginn, ebenfalls vorläufig festgenommen, machte jedoch, im
Gegensatz zu seinem geständigen Mittäter, zur Sache keinerlei
Angaben. Beide wurden nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen
wieder auf freien Fuß gesetzt. Es wird derzeit geprüft, inwieweit
die beiden Männer für weitere Postdiebstähle auf dem Frankfurter
Flughafen in Frage kommen.  Ihr Arbeitgeber hat beide sofort vom
Dienst "freigestellt" und ihre Flughafenausweise eingezogen.
(Manfred Feist/-8013).

  Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Telefon 06182-60915 oder
0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: