Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150529 - 405 Innenstadt: Frühheimkehrer ausgeraubt

Frankfurt (ots) - Zwei unbekannte Täter haben heute in den frühen Morgenstunden einen 36-jährigen Mann in der Großen Fischerstraße überfallen und ausgeraubt.

Nach Aussage des Opfers war er gegen 04.20 Uhr auf seinem Heimweg kurz vor seiner Haustür angelangt, als er unerwartet von hinten einen Schlag auf den Kopf bekam. Beim Herumdrehen erfolgte unmittelbar ein weiterer Schlag auf die Nase. Trotz seiner Gegen- wehr erlitt er weitere Verletzungen im Gesicht und an den Armen. Schließlich ergriffen die mutmaßlichen Räuber sein iPhone 6, ein Etui mit Kreditkarten und Bargeld sowie seine braune Lederjacke.

Die beiden Räuber werden als etwa 1,70 und 1,80 groß beschrieben und sollen von schlanker Statur sein. Ein Täter soll türkischer der andere deutscher Herkunft sein. Auffällig war die Bekleidung des mutmaßlichen Deutschen, der eine kurze Hose in orange/schwarz mit einem Blumenmuster trug. Außerdem hatte er schulterlanges dunkelblondes bzw. braunes Haar.

Vorsorglich kam das Überfallopfer zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: