Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 150503 - 345 Innenstadt: Alter schütz vor Torheit nicht - 77-Jähriger als Taschendieb unterwegs

Frankfurt (ots) - Ein 77-jähriger routinierter Rumäne ist gestern Mittag nach einem Handtaschendiebstahl in einem Schuhgeschäft auf der Zeil von Zivilkräften der Frankfurter Polizei erwischt und vorläufig festgenommen worden.

Äußerlich unauffällig näherte sich der betagte Herr in diversen Schuhgeschäften am gestrigen Samstag auf der Zeil, den meist ahnungslosen weiblichen Opfern, um den Augenblick der Anprobe abzuwarten. Während die Damen ihre Kultobjekte probierten und bestaunten, schnappte er sich kurzerhand die gedankenlos zur Seite gelegten Handtaschen und verschwand damit.

Bei seinem vorerst letzten Diebstahl beobachten ihn die Beamten und konnten so der sichtbar erleichterten 43-jährigen Frankfurterin ihr Hab und Gut wiedergeben. Für weitere Diebstähle der letzten Tage in Frankfurt gibt es einen zusätzlichen Tatverdacht gegen ihn.

Im Rahmen der weiteren polizeilichen Überprüfungen ergab sich, dass gegen den 77-jährigen zwei Haftbefehle aus Köln und Hamburg wegen gleicher Delikte vorlagen. Zudem hatte die Ausländerbehörde 2010 ein Einreiseverbot verfügt, das den Mann offenbar wenig beeindruckte. Er kam in den Polizeigewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: