Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 141201 - 840 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Bargeld und Aktentasche gestohlen

Frankfurt (ots) - Eine 75-Jährige Frau aus Unterfranken wurde gestern Abend um 21.40 Uhr in an der Rezeption eines Hotels in der Poststraße Opfer eines dreisten Diebes.

Die ältere Dame hatte ihr Gepäck gerade im Bereich der Anmeldung des Hotels neben sich abgestellt und wollte dort einchecken. Ein ihr unbekannter Mann stellte sich direkt hinter ihr an. Der Unbekannte griff sich in einem, von dem Opfer unbemerkten Moment, die ebenfalls abgelegte Aktentasche mit diversen Ausweispapieren und 2500,- Euro Bargeld. Eine Zeugin sprach den unbekannten Täter auf dem Weg zum Ausgang noch auf die von ihm getragene Aktentasche hin an und fragte, ob es denn wirklich seine sei.

Der dreiste Dieb deutete der Zeugin durch einen Fingerzeig an, dass sie still sein sollte und rannte dann schnellen Schrittes aus der Lobby des Hotels in unbekannte Richtung davon.

Der unbekannte Tatverdächtige wird als ca. 30 bis 35 Jahre alt, schlank, dunkle kurze Haare, nordafrikanischer Typ mit vermutlich beigefarbener Oberbekleidung beschrieben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: