Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010801 - 0878 Tote im Main Opfer eines Gewaltverbrechens - Polizei bittet um Mithilfe

Frankfurt (ots) - Wie der Presse bereits bekannt, ist am gestrigen Dienstagnachmittag in Höhe der Wörthspitze ( Stadtteil Nied ) eine bislang noch nicht identifizierte junge Frau tot aus dem Main geborgen worden. Die Obduktion der Leiche hat zweifelsfrei ergeben, daß das Opfer durch stumpfe Gewalteinwirkung in den Brust- und Bauchbereich getötet wurde. Ferner wurden noch Kopfverletzungen festgestellt, die jedoch nicht ursächlich für ihren Tod waren. Wo die Tat geschah ist derzeit noch unbekannt. Eine zirka 12stündige Liegezeit der Leiche im Wasser lassen jedoch die Vermutung zu, daß die Stelle, wo die in einem Tuch verpackte Leiche in den Main gelangt ist, zwischen der Griesheimer Staustufe und der Wörthspitze gewesen sein dürfte. Zur Zeit wird dieser Mainuferbereich mit Polizeikräften und Suchhunden abgesucht. Nach dem gegenwärtigen Ermittlungsstand dürfte der Tod der etwa 16-jährigen Jugendlichen zwischen dem 30.07.01 und 31.07.01 eingetreten sein. Das vorläufige Obduktionsgutachten weist auch aus, daß die Getötete zu Lebzeiten schon längere Zeit massiv mißhandelt wurde, ohne jemals in ärztliche Behandlung gewesen zu sein. Zahlreiche schlecht verheilte bzw. frische Knochenbrüche an Armen und Beinen, offene Wunden an den Schienbeinen und mehrere Schnitt- und Brandnarben am gesamten Körper deuten daraufhin. Der Leichnam war in einem braunen Bettlaken mit Leopardenmuster eingewickelt, die Tuchenden waren miteinander verknotet und verschnürt gewesen. Die Tote selbst war mit einem längeren gefalteten beigefarbenen Bettspannbezug in einer «Hockstellung» zusammengebunden. Das gesamte «Bündel» war an einem großen, weißen, aus Kunststoff bestehenden Sonnenschirmständer befestigt. Zur Identifizierung der Leiche und zur Feststellung des Tatortes bittet die Frankfurter Polizei nun um die Mithilfe der Bevölkerung: Wer hat die nachfolgend näher beschriebene junge Frau gekannt? Die Tote ist zirka 16 Jahre alt, 157 cm groß, 38,5 Kilogramm schwer und schlank. Das Opfer hat dunkelbraune Haare und ihr linkes Ohr ist stark deformiert. Sie war unbekleidet. Weiter interessiert die Ermittler, ob es Zeugen gibt, die seit dem 30.07.01 verdächtige Beobachtungen am Mainufer gemacht haben, die in Zusammenhang mit dem «Verschwindenlassen» der Leiche stehen könnten. Wer kann allgemein Hinweise auf weibliche Personen machen, die seit dem 30.07.01 nicht mehr in ihrer gewohnten Umgebung gesehen wurden? Da nicht ausgeschlossen werden kann, daß das Opfer in seinem familiären Umfeld mißhandelt wurde, ist die Polizei an der Beantwortung der Frage interessiert, wo Mißhandlungen bekannt geworden sind bzw. vermutet wurden. Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des oder der Täter führen, hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main eine Belohnung von 10.000 DM ausgesetzt. Sachdienliche Angaben nimmt die Sonderkommission Frankfurter Polizei unter Telefon 069-7556688 oder 755-5050 (Kriminaldauerdienst) sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Peter Borchardt /-8011). Bitte beachten: Es können in diesem Zusammenhang zwei Bilder abgerufen werden unter http://www.newsaktuell.de/polizeipresse/ E-Mail-Adressaten bitte als Kennwort eigene E-Mail-Adresse , Ots-Benutzer bitte als Kennwort polizei_frankfurt@newsaktuell.de eingeben. ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle PolizeiFF Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: