Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140227 - 157 Bundesautobahn BAB A5: Funkstreife will Pkw anhalten, der fährt ins Heck

Frankfurt (ots) - Nicht immer einfach haben es die Beamten der Polizeiautobahnstation Frankfurt bei ihren alltäglichen Verkehrskontrollen. Eine endet am Mittwochvormittag gegen 09.00 Uhr auf der A 5 nahe dem Bad Homburger Kreuz mit einem Auffahrunfall, bei dem zwei Polizisten leicht verletzt wurden.

Die Beamten wollten einen nicht angeschnallten Opelfahrer kontrollieren und gaben ihm Anhaltezeichen. Noch während des Anhaltens versuchte sich der 33-jährige schnell anzuschnallen. Leider lenkte ihn dies vom Bremsen ab und er krachte in das Heck des Funkstreifenwagens. Der Opel Corsa erlitt wirtschaftlichen Totalschaden, an dem Streifenwagen liegt der Schaden bei etwa 6.000 Euro. Die beiden Beamten mussten ärztlich versorgt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: