Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 140216 - 127 Eschersheim: Seniorin wird Opfer von Trickdieben

Frankfurt (ots) - Zwei angebliche Mitarbeiter eines Energieversorgers brachten eine 78-jährige Seniorin am Samstagmittag im Stadtteil Eschersheim um Geld und Schmuck im Wert von etwa 3000 Euro.

Die beiden Männer klingelten bei der Dame und gaben vor, die Zählerstände der Wasseruhr ablesen zu müssen. Während einer der Männer zusammen mit der Frau ins Badezimmer ging und sie mit dem Auf- und Zudrehen der Wasserhähne beschäftigte, durchsuchte der zweite Mann die Wohnung.

Nachdem die vermeintlichen "Ableser" kurze Zeit später die Wohnung wieder verlassen hatten, stellte die Seniorin den Verlust ihrer Wertgegenstände fest. Unter den gestohlenen Sachen befanden sich auch zwei auffällige Krügerrand-Münzen.

Wie am selben Tag bekannt wurde, waren offenbar die gleichen Täter kurz zuvor im Stadtteil Eckenheim unterwegs und klingelten bei einem 87-Jährigen. Hier scheiterten die Täter jedoch. Nach einem kurzen Gespräch wurde der 87-Jährige misstrauisch und verweigerte den Männern den Zutritt in seine Wohnung.

Ein Täter soll zwischen 30 und 35 Jahren alt und ca. 175 cm groß gewesen sein. Er hat eine dickliche Statur und ein rundes Gesicht und sprach gebrochen Deutsch. Der andere Täter soll zwischen 35 und 40 Jahren alt, ca. 185 cm groß und von schlanker Gestalt gewesen sein.

Die Polizei ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: