Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 131021 - 967 A 661: Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten und hohem Sachschaden

Frankfurt (ots) - Ein Schwerverletzter, ein Leichtverletzter, drei beschädigte Fahrzeuge und reichlich beschädigte Verkehrseinrichtungen mit einem Gesamtschaden von mindestens 200.000.- Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am vergangenen Samstagnachmittag auf der A 661 ereignete.

Nach den bisherigen Ermittlungen war ein 40 Jahre alter Fahrer gegen 14.40 Uhr mit seinem Porsche Cayenne auf der A 661 in Richtung Bad Homburg unterwegs. Er nutzte den rechten der beiden Fahrstreifen. Als dann ein schneller Ferrari 458 Spider auf der linken Spur herannahte und überholen wollte, zog der Porschefahrer auf die linke Spur und blockierte diese. Der Ferrari-Pilot (61) konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen oder ausweichen und fuhr auf den Porsche auf.

Durch den Aufprall gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern. Während der Porsche in die linke Schutzplanke einschlug kam der Ferrari nach rechts ab und prallte gegen die dortige Betonleitwand.

Durch umher fliegende Trümmerteile wurde noch ein völlig unbeteiligtes Fahrzeug (Citroen C 3) beschädigt, dessen Fahrer (51) aber ansonsten mit dem Schrecken davon kam.

Porsche und Ferrari haben nur noch Schrottwert (30.000.- und 150.000.- Euro Schaden).

Beide Fahrer wurden verletzt. Der Ferrari-Pilot schwer, der Porsche-Pilot leicht. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiautobahnstation Frankfurt, Tel. 069/755-46400, in Verbindung zu setzen.

(Manfred Vonhausen, Tel. 069/755-82113)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: