Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 131014 - 936 Bundesautobahn 3
Mönchhofdreieck: Kind im Reisebus verletzt

Frankfurt (ots) - Ein 6 Jahre altes Kind hat sich am Sonntagnachmittag in einem Reisebus eine Kopfplatzwunde zugezogen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der italienische Reisebus war auf der Bundesautobahn 3 in Richtung Köln unterwegs. Als der Busfahrer im Bereich des Mönchhofdreiecks verkehrsbedingt bremsen musste, geriet das 6-jährige Mädchen, das im Gang spielte, ins Stolpern und schlug mit dem Kopf gegen eine Metallstange.

Entgegen des Hinweises des 44-jährigen italienischen Busfahrers, kam die aus Ägypten stammende Familie des Mädchens der Anschnallpflicht im Bus nicht nach.

Die Polizei ermittelt.

(Virginie Wegner, Tel. 069-755 82114)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: