Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130909 - 817 Autobahn 3: Pkw fängt nach Verkehrsunfall Feuer

Frankfurt (ots) - Ein mit drei Personen (72, 76 und 77 Jahre) besetzter Peugeot fing nach einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag auf der Autobahn A3 am Offenbacher Kreuz in Fahrtrichtung Köln Feuer und brannte vollständig aus. Die Insassen wurden durch den Unfall schwer verletzt.

Vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls verlor der 77-jährige Fahrer des Peugeot die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto verließ rechtseitig die Fahrbahn, kollidierte mit der Leitplanke, rutschte dann nach links über alle Fahrstreifen und prallte gegen die Betonleitwand in der Mitte der Autobahn. Schließlich kam der Peugeot entgegen zur Fahrtrichtung zum Stehen.

Einzelne Autofahrer, die den Unfall mitbekommen hatten, halfen den drei verletzten Insassen aus dem Pkw, der mittlerweile anfing zu brennen. Mit schweren Verletzungen kamen die 72 und 77 Jahre alten Männer, sowie die 76-jährige Frau in Krankenhäuser, wobei der Fahrer per Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht wurde.

Im Zuge der Unfallaufnahme, den umfangreichen Aufräumarbeiten sowie der Landung des Rettungshubschraubers musste die A3 vorübergehend voll gesperrt werden. Etwa zwei Stunden nach dem Verkehrsunfall konnte die Autobahn wieder komplett freigegeben werden. (Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: