Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130429 - 394 Bornheim: Sachbeschädigung durch Graffiti

Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 28. April 2013, gegen 02.35 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti in der Straße An den Röthen. Der Geschädigte sah drei Jugendliche, die dort an seinem geparkten Ford zwei sogenannte Tags aufgesprüht hatten. Als er sich ihnen näherte, flüchteten die Täter. Der Geschädigte verständigte die Polizei, deren Fahndung ohne Erfolg blieb.

Am gleichen Tag, gegen 14.05 Uhr, meldete sich der Geschädigte erneut bei der Polizei, da er An den Röthen eine fünfköpfige Personengruppe ausgemacht hatte, in deren Mitte sich die drei Sprüher aus der Nacht befanden. Durch die Polizei wurden daraufhin die fünf Jugendlichen zum Revier sistiert. Dort räumten dann ein 15-Jähriger und ein 14-Jähriger die Tat aus der Vornacht ein. Ein weiterer 15-Jähriger gab an, in der Nacht nur dabei gewesen zu sein, jedoch nicht gesprüht zu haben. Bei ihm wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Bei dem anderen 15-Jährigen fand sich ein Schlagring. Die beiden Unbeteiligten wurden entlassen.

Die beiden 15-Jährigen werden zudem beschuldigt, einen U-Bahnwagon der Linie 4 mit Tags besprüht zu habe. Hierzu liegen der Polizei entsprechende Videoaufzeichnungen vor. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten in die Obhut ihrer Eltern entlassen. (Manfred Füllhardt, Telefon 069 - 755 82116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: