Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130228 - 198 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Zeugen gesucht!

Frankfurt (ots) - Ein 68 Jahre alter Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall, der sich gestern um 09.15 Uhr in der Gutleutstraße ereignete, schwer verletzt.

Der Frankfurter fuhr auf seinem Fahrrad auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Baseler Platz. Bei dem Wechsel auf den linken Fahrstreifen übersah er vermutlich den dort herannahenden Pkw eines 34-jährigen.

Es kam zum seitlichen Zusammenstoß zwischen dem Peugeot und dem Radfahrer.

Durch den folgenden Sturz auf die Fahrbahn erlitt er schwere Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Vor Eintreffen der Polizei waren noch mehrere Personen vor Ort, die sich auch als Ersthelfer betätigten. Diese und andere Zeugen, die möglicherweise Angaben zum genauen Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier (Telefon 069-75510400) in Verbindung zu setzen. (Rüdiger Reges, 069-755 82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: