Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 130225 - 187 Innenstadt: 36-Jähriger von Räubern zu Boden gerissen und geschlagen

Frankfurt (ots) - Nachdem ein 36-Jähriger Mann heute Nacht gegen 02:00 Uhr zu seiner Wohnung in der Alten Rothofstraße zurückkehrte wurde er von zwei Unbekannten angegriffen, die sein Bargeld forderten.

Im selben Moment als er seine Haustür aufschloss riss ihn einer der Räuber von hinten am Jackenkragen zu Boden. Mit den Worten "Geld her" und Faustschlägen ins Gesicht forderten die Unbekannten das Bargeld des Opfers.

Erst als die Anwohner des Hauses die Hilfeschreie des 36-Jährigen hörten und aus dem Fenster schauten, brachen die Täter ihr Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Neue Mainzer Straße.

Das Opfer erlitt durch den Angriff Schürfwunden und Prellungen am Kopf sowie an den Händen. Der 36-Jährige konnte die Täter wie folgt beschreiben.

Einer der Täter war ca. 185 cm groß, von kräftiger Statur und bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose. Er trug eine schwarze Wollmütze und ein kariertes Tuch als Maskierung.

Der andere Täter konnte lediglich als dunkel gekleidet beschrieben werden.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: