Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010418 Pressemitteilungen, Teil 1, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Frankfurt (ots) - 010418 - 0446 Ostend: Schwerer Verkehrsunfall Gestern abend ereignete sich in der Daimler Straße/Ecke Weismüllerstraße im Frankfurter Ostend ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin lebensgefährlich verletzt wurde. Die 22jährige Offenbacherin befuhr gegen 19.20 Uhr die Daimler Straße in Richtung Hanauer Landstraße. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam sie mit ihrem Opel Corsa im Bereich der Weismüllerstraße von ihrer Fahrtrichtung ab, überquerte einen Gehweg und fuhr dabei ein Verkehrszeichen um, bevor sie frontal gegen einen gemauerten Pfeiler prallte. Sie erlitt schwerste Hals- und Kopfverletzungen. Eine zufällig vorbeikommenden Ärztin konnte die junge Frau noch reanimieren, bevor diese mit dem Notarztwagen in die Uniklinik abtransportiert wurde. Die behandelnden Ärzte bewerten den Gesundheitszustand als äußerst lebensbedrohlich. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 DM geschätzt. (Jürgen Linker /-8012). 010418 - 0447 Zeilsheim: Gartenhüttenbrand Unbekannte Täter haben zwischen dem 16. und 17.04.2001 eine Gartenhütte in der Kleingartenanlage Hesselbergweg inZeilsheim aufgebrochen und mit einem Brandsatz angezündet. Ein Teil der Hütte brannte ab, aber nach kurzer Zeit erlosch der Brand von selbst. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,-- DM. (Manfred Feist/-8013) 010418 - 0448 Seckbach: Wohnungsbrand Im Badezimmer einer Wohnung im Mehrfamilienhaus Atzelbergstraße 19 brach am 17.04.2001 gegen 21.45 Uhr ein Brand aus, den der 27jährige Wohnungsinhaberin jedoch aufgrund der Rauchentwicklung schnell feststellte. Eine genaue Brandursache ist bislang noch nicht bekannt. Möglicherweise könnte eine technische Ursache den Brand ausgelöst haben. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000,-- DM. (Manfred Feist/-8013) 010418 - 0449 Sossenheim: Kellerbrand Am 18.04.2001 gegen 01.30 Uhr weckte ein Brandmelder den 42jährigen Hausbesitzer im Mombacher Weg 19. Er bemerkte starke Rauchentwicklung im Haus. Bei der sofort durchgeführten Nachschau entdeckte der Hausmeister im Keller einen Brand im Bereich eines Warmwasserboilers. Die sofort verständigte Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Brandverursachend dürfte ein Defekt in dem genannten Warmwasserboiler gewesen sein. Die Kriminalpolizei ermittelt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000,-- DM. Verletzt wurde niemand. (Manfred Feist/-8013) Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr) Weitere Berichte folgen ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Telefon: 069 755-8044 Fax: 069 755-8019 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: