Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010302 Pressemitteilungen, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010302 - 0258 Unterliederbach:
Getränkemarkt überfallen

    Ein 17jähriger Angestellter wollte gestern abend gegen 20.30 Uhr einen Getränkemarkt in der Königsteiner Straße schließen und mit den Tageseinnahmen in den benachbarten Supermarkt gehen. Am Eingang wurde er von einem maskierten Mann erwartet und mit einem Fleischermesser bedroht. Der Täter forderte: «Geld her!» Das eingeschüchterte Opfer folgte der Aufforderung des Täters und übergab ihm die in einer Plastiktüte verstauten Einnahmen. Es wurden ca. 4.000,-- DM geraubt. Der Räuber flüchtete in Richtung Loreleystraße. Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen bislang ohne Erfolg. Weil der Überfallene bei der Tat einen Schock erlitten hatte, mußte er von Sanitätern eines Rettungswagens kurzzeitig ambulant behandelt werden.

Täterbeschreibung:     männlich, ca. 1,75 m groß, war dunkel gekleidet und hatte sein Gesicht mit einem schwarzen Tuch verhüllt.

    Sachdienliche Hinweise bitte an das Kommissariat 12, Telefon 755-5128 oder 755-5050 (Kriminaldauerdienst). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-8013)


010302 - 0259      Bockenheim:  Festnahmen auf der Drogenszene

    Am Freitag, dem 02. März 2001, gegen 0.30 Uhr beobachteten Polizeibeamte zwei Personen an einer Telefonzelle in der Funckstraße, die offensichtlich ein Drogengeschäft abwickeln wollten. Die beiden begaben sich an ein in der Nähe liegendes Gebüsch, wo eine weitere Person wartete. Unmittelbar nach dem Zusammentreffen der Personen sollte die Festnahme erfolgen. Ergriffen werden konnten zunächst ein 46jähriger Wohnsitzloser aus Jordanien sowie ein 24jähriger Algerier. Dieser hatte etwa 200,-- DM bei sich, die der Stückelung entsprechend aus Drogenverkäufen stammen könnten. Dem dritten Verdächtigen gelang zunächst die Flucht. Er konnte jedoch dabei beobachtet werden, wie er in der Taunusstraße in einem Haus verschwand. Als möglicher Aufenthaltsort konnte eine Wohnung im 4. Stock ermittelt werden, in der sich fünf Nordafrikaner sowie eine Deutsche aufhielten. Der Gesuchte befand sich nicht unter den Personen. Es konnte jedoch festgestellt werden, daß zwei Fenster der Wohnung auf das Dach des Hauses führen. Dort wurden entsprechende Fußspuren festgestellt, die geradewegs zu dem gesuchten 22jährigen Algerier führten. Er saß alleine auf dem Dach und sah keine Fluchtmöglichkeit mehr. Daraufhin ließ er sich widerstandslos festnehmen. An der Stelle, an der er gekauert hatte, wurde ein Strumpf mit ca. 90 g Heroin aufgefunden und sichergestellt. Der festgenommene 46jährige besaß außerdem noch 1,1 g Crack.     In der betretenen Wohnungen lagen Verpackungsmaterialien, die in der Küche sichergestellt werden konnten. Auch die angetroffenen Personen im Alter zwischen 20 und 34 Jahren wurden festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: