Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120405 - 486 Innenstadt: Messermann festgenommen - Passanten haben kein Verständnis

Frankfurt (ots) - Ein alkoholisierter 54-jähriger Slowake wurde am Mittwochabend gegen 20.00 Uhr auf der Zeil von Beamten des 1. Reviers vorläufig festgenommen, nachdem er zuvor versucht hatte mit einem Messer auf einen anderen Mann loszugehen. Vor den Augen der Beamten versuchte er dreimal auf den Mann einzustechen. Anschließend richtete er das Messer auch gegen die Polizeibeamten. Diese konnten ihn allerdings schnell zu Boden bringen und Handschellen anlegen.

Die Festnahme des Slowaken wurde von zahlreichen Schaulustigen, die offenbar den Ursprung des Einsatzes nicht kannten, als "vollkommen überzogen" oder "der hat doch gar nichts gemacht" und ähnlichen Aussagen kommentiert. Ferner filmten mehrere Passanten das Geschehen mit ihren Handys.

Mit 3,36 Promille laut Alkotest kam der wohnsitzlose Mann zunächst zum Revier und anschließend zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Sein zunächst anvisiertes Opfer und die Beamten blieben unverletzt.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: