Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 010215 Pressemitteilungen 3, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 010215 - 0187 Innenstadt: Gaffitisprayer
festgenommen

    Eine Zivilstreife des 1. Polizeireviers beobachtete in der vergangenen Nacht gegen 04.00 Uhr drei junge Männer, die im Bereich Goetheplatz/Steinweg Hausfassaden bemalten. Sie wurden festgenommen. Bei ihnen handelt es sich um zwei Frankfurter im Alter von 21 Jahren und einen 22jährigen aus dem Landkreis Offenbach. Vor ihrer Festnahme versuchte einer der Frankfurter, einen sogenannten «Postermarker» wegzuwerfen. Bei dem Gerät handelt es sich um eine Art Filzschreiber mit breiter Spitze. Dieser Schreiber wurde von dem Beschuldigten dazu benutzt, weiße Sandsteinfassaden zu beschmieren. Bei ihrer Vernehmung gab einer der Beschuldigten an, daß man gemeinsam vorher eine Party in Frankfurt besucht hatte und dort diesen Postermarker gefunden habe. Man sei nun auf die Idee gekommen, ein paar Häuser zu bemalen, da dies ja auch andere tun würden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, daß durch die Schmierereien die Substanz der Steine so beschädigt worden ist, daß ein Austausch erforderlich ist. Somit dürfte sich der Sachschaden auf etwa 40.000,-- DM beziffern. Die drei Männer wurden nach ihren Vernehmungen wieder entlassen. (Franz Winkler/-8016)


010215 - 0188      Raubüberfälle aufgeklärt

    Bereits am 18. Und am 21.11.2000 überfiel ein bisher unbekannter Täter zwei Geschäfte, wo er einige hundert DM erbeutete. Jetzt konnte der Gesuchte identifiziert werden.     Bei dem ersten Überfall auf ein Lederwarengeschäft in der Hochstraße nötigte der Räuber der 42jährigen Inhaberin das gesamte Bargeld aus der Kasse ab, bevor er in Richtung Eschersheimer Turm flüchtete (siehe Polizeibericht vom 19.11.2000, Nr. 1457). Bei dem drei Tage später erfolgten Überfall auf einen Kiosk in der Wittelsbacherallee gelang es dem gleichen Täter unter Vorhalt einer Pistole, von dem 68jährigen Betreiber rund 200,-- DM zu erbeuten (siehe Polizeibericht vom 21.11.2000, Nr. 1472). Anhand von unmittelbar nach der Tat gesicherten Spuren gelang es jetzt dem Erkennungsdienst und dem Kommissariat für Raubdelikte, einen 25jährigen Türken als den gesuchten Straftäter zu identifizieren. Außerdem wurde er auf polizeilichen Lichtbildern von den Geschädigten zwischenzeitlich wiedererkannt. Zur Zeit ist der 25jährige allerdings flüchtig, ein Haftbefehl ist beantragt. Die Fahndungsmaßnahmen laufen. (Jürgen Linker/-8012)

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: