Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120229 - 273 Frankfurt-Bundesautobahn 5: Zwei Verletzte und hoher Schaden bei Unfall mit vier Fahrzeugen

Frankfurt (ots) - Bei einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der A 5 in Fahrtrichtung Kassel wurden heute Morgen gegen 08.45 Uhr zwei Personen leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich zwischen dem Kreuz Frankfurt und der Anschlussstelle Niederrad.

Der Fahrer eines auf dem äußersten linken von fünf Fahrstreifen fahrenden BMW musste vermutlich aus Unachtsamkeit einem vorausfahrenden Fahrzeug nach rechts ausweichen, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei streifte der BMW einen Citroen, der dadurch in Schleudern kam und seinerseits einen Mercedes Sprinter und einen Iveco-LKW rammte.

Der LKW geriet ebenfalls ins Schleudern und prallte gegen die Beton-Mittelleitplanke.

Auch der BMW fuhr schließlich in die Mittelleitplanke und kippte auf die Seite.

Der 45 Jahre alte BMW-Fahrer und der 34 Jahre alte Citroen-Fahrer wurden leicht verletzt (Prellungen, Halswirbelschleudertrauma).

Es entstand ein Sachschaden von etwa 72.500 EUR.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Kassel für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden. Der Rettungshubschrauber war vor Ort, wurde jedoch nicht benötigt.

Der Verkehr staute sich auf der A5 bis zur Anschlussstelle Langen, sowie auf der A3, rund um das Frankfurter Kreuz.

(Rüdiger Reges, Tel. 069/755-82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: