Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120110 - 43 Frankfurt-Seckbach: Arbeiter erleidet schwere Verbrennungen

Frankfurt (ots) - Bei Wartungsarbeiten in einem Umspannwerk hat sich am Morgen ein 52-jähriger Arbeiter schwere Verbrennungen zugezogen. Er stand gegen 08.45 Uhr auf einem Hubwagen, um dort mehrere Leitungen und Schalter zu überprüfen. Aus bislang ungeklärten Gründen bekam er plötzlich aus einer Hochspannungsleitung einen Stromschlag. Nach Zeugenangaben soll seine Oberbekleidung sofort in Flammen gestanden haben.

Der 52-jährige erlitt umfangreiche Verbrennungen zweiten Grades. Nach erster notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er in eine Spezialklinik nach Offenbach gebracht. Lebensgefahr besteht derzeit nicht. (André Sturmeit, 069-755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: