Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120106 - 24 Hausen: 30.000 Euro Schaden bei Küchenbrand

Frankfurt (ots) - Eine ausgebrannte Küche sowie die starke Verrußung der gesamten Wohnung sind das Ergebnis eines Brandes in der Stephan-Heise-Straße, der sich gestern gegen 21.20 Uhr ereignete.

Der allein anwesende Bruder der Mieterin wurde auf Brandgeruch aus der Küche aufmerksam und unternahm einen ersten Löschversuch mit Wasser. Dies führte jedoch nicht zum Erfolg, so dass der Brand letztlich durch die eintreffende Feuerwehr gelöscht wurde, die auch noch drei Katzen unversehrt aus der Wohnung retten konnte.

Der 24 jährige Mann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus verbracht.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein Toaster brandursächlich, der auf einer eingeschalteten Herdplatte stand.

(Rüdiger Reges, Tel. 069/755 82111)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: