Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 120105 - 21 Bornheim: Unbekannte machen sich an Juweliergeschäft zu schaffen - Zeugenaufruf

Frankfurt (ots) - In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags haben Unbekannte gegen 06:10 Uhr versucht die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes in der Berger Straße einzuschmeißen und somit einen Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro verursacht.

Mit Hilfe eines unbekannten Gegenstandes wurde eine der beiden Schaufensterscheiben stark beschädigt. Zeugen hatten unmittelbar nach dem lauten Schlag einen Mann vom Geschäft wegrennen sehen und bis zur Straßenbahnhaltestelle Saalburgstraße Ecke Burgstraße verfolgt. Schließlich verschwand der Unbekannte in der Straßenbahn. Dieser Mann, welcher als ein möglicher Täter in Frage kommen könnte, wurde wie folgt beschrieben:

Der Unbekannte war ca. 180 - 185 cm groß, hatte eine osteuropäische Erscheinung und eine schlanke Figur. Er hatte dunkelbraune, kurze Haare die nach vorn spitz zulaufen. Er war bekleidet mit einer olivfarbenen Jacke und einer dunkelblauen Jeans.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die den Unbekannten oder weitere Verdächtige zum Tatzeitpunkt am Juweliergeschäft beobachten konnten. Hinweise nimmt das 6. Polizeirevier unter der Telefonnummer: 069 - 755 10600 entgegen.

(Isabell Neumann, Tel. 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 
Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: