Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000917 - 1198 Bockenheim: Beteiligte verfolgte Unfallflüchtige

      Frankfurt (ots) - Dank ihres Handy's, konnte eine
37-jährige Zeilsheimerin am 16.09.2000, gegen 03.30 Uhr, dem
Polizeinotruf mitteilen, dass ihr Fahrzeug (Fiat Uno) auf der
Miquellallee Fahrtrichtung A 66, soeben seitlich durch einen
roten Toyota Corolla gestreift worden sei. Die Fahrerin setze
ihre Fahrt ohne anzuhalten über die Autobahn in Richtung
Wiesbaden fort.
    Eine fahndende Funkwagenbesatzung konnte auf Grund der
laufenden Standortmeldungen der Unfallgeschädigten, den Pkw in
Sulzbach auf dem Parkplatz an der Eichwaldhalle überprüfen. In
dem Fahrzeug befanden sich vier Personen, hinter dem Steuer saß
eine merklich angetrunkene 21-jährige Kelkheimerin.
    Eine erste Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von 1,4
Promille. Daraufhin wurde bei ihr eine Blutentnahme veranlaßt,
der Führerschein einbehalten und ein Verfahren wegen
Unfallflucht eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen lies
sich die junge Frau von einem Taxi nach Hause fahren.
    Rund zwei Stunden später sah eine Funkstreifenbesatzung, die
sich auf der Rückfahrt zur nahegelegenen Polizeistation Eschborn
befand, wie das Unfallfahrzeug auf der Hauptstraße fuhr, etwa
sechs km von dem ehemaligen Abstellort entfernt. Hinter dem
Steuer saß dieses Mal ein junge Mann.
Es erfolgte eine erneute Überprüfung.
    Einziger Insasse war der 21-jährige Sohn des Fahrzeughalters
aus Bad Soden. Auch er war stark angetrunken. Sein vorläufiger
Alkoholwert bewegte sich um die 2,1 Promille.
    Eine Blutentnahme wurde daraufhin angeordnet und durch einen
Arzt entnommen. Der junge Mann wird nun, so wie seine Bekannte,
über einen längeren Zeitraum auf seinen Führerschein verzichten
müssen.
    Der gesamte Schaden an den beiden Unfallfahrzeugen und an
einer Leitplanke an der Miquellallee wird auf rund 3.500 DM
geschätzt. (Jürgen Linker /-8044)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: