Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000806 - 1008 Ostend: Überfall auf DEA-Tankstelle

      Frankfurt (ots) - Zwei maskierte Täter überfielen heute
morgen, am 06.08.2000 in der Hanauer Landstraße eine Tankstelle,
wobei sie vermutlich einen fünfstelligen Geldbetrag erbeuteten.
Anschließend konnten sie unerkannt entkommen.

    Gegen 07.00 Uhr ging bei Polizeinotruf die Überfallmeldung ein.     Wie der 26-jährige Kassierer der Polizei berichtete, bestückte er gerade gegen 06.35 Uhr verschiedene Regale, als ein Mann den Kundenraum der Tankstelle betrat. Dieser hielt eine dunkle Pistole in der Hand und hatte sein Gesicht mit einer grünlichen Stoffmaske mit Sehschlitzen verdeckt. Er bedrohte den 26-jährigen Frankfurter und verlangte das Bargeld. Zunächst erhielt er aus der Wechselgeldkasse rund 200 DM. Nun wurde der Bedrohte in einen Lagerraum gedrängt, wo nun der Täter einem Komplizen den Seiteneingang öffnete. Auch dieser hatte sein Gesicht, allerdings mit einer schwarzen Maske, verdeckt. Nachdem man den Überfallenen weiter in einen angrenzenden Aufenthaltsraum gedrängt hatte, wurde hier weiteres deponiertes Wechselgeld erpresst und in eine Plastiktüte gefüllt. Danach wurde der Kassierer mit zwei Kalbelbindern an den Händen gefesselt und in den angrenzenden Küchenraum geführt. Während der Überfallene auf das weitere Vorgehen der Täter wartete, transportierten diese offensichtlich einen entdeckten Möbeltresor der Größe 50x50x40 nach draußen, wo sie ihn eventuell in ein Fahrzeug luden. Danach flüchteten sie.     Wenige Augenblicke später betrat ein Tankkunde den Verkaufsraum. Da er kein Personal sah, rief er laut «Hallo!», woraufhin der 26-Jährige im Kundenraum erschien, und von dem Überfall berichtete. Der Kunde befreite ihn anschließend von seinen Fesseln.     Wie hoch die tatsächliche Raubsumme ist, steht noch nicht fest, jedoch dürfte es sich um einen fünfstellige Betrag handeln.     Der Geschädigte beschrieb den Haupttäter als etwa 25 bis 30-jährigen, akzentfrei deutsch sprechenden Mann. Er soll ca. 185 cm groß und schlank gewesen sein. Bekleidet war er mit einer schwarzen, leicht glänzenden Stoffjacke. Während der Tatausführung trug er Handschuhe.     Von dem zweiten Täter ist nur bekannt, dass dieser etwa 175 cm groß ist.

    Bei dem Überfall könnte ein roter, älterer Golf, vermutlich 2er Modell, eine Rolle gespielt haben, der wenige Minuten vor der Tat hinter das Tankstellengegebäude, eventuell auf den in der Nähe befindliche Kundenparkplatz der Fa. McDonald gesteuert wurde.     Das ermittelnde Raubkommissariat sucht daher nach Zeugen, die dieses verdächtige Fahrzeug gesehen haben bzw. Angaben zu den beiden Tätern machen können. Hinweise werden jederzeit durch den Kriminaldauerdienst, Tel. 069-755-5050, oder durch jede andere Polizeidienststelle entgegengenommen. (Jürgen Linker/ -8044).

    Rufbereitschaft oder bei Nachfragen: Jürgen Linker, Tel. 06172-44189

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: