Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091217 - 1598 Innenstadt: Unbekannter droht mit Brandanschlag

    Frankfurt (ots) - Gegen 12.00 Uhr am heutigen Tag ging beim Hessischen Rundfunk ein Drohanruf ein, in dem Brandanschläge gegen die Commerzbank und die DZ- Bank für 14.00 Uhr angekündigt wurden. Die Polizei Frankfurt musste von einer Ernsthaftigkeit dieser Drohung ausgehen, wir berichteten. . Auf Veranlassung der Polizei haben die Banken Räumungen gemäß ihrer eigenen Konzeptionen durchgeführt.

    Die Polizei hat mit Spezialisten und Sprengstoffhunden und Unterstützung der jeweiligen Konzerne die Gebäude überprüft. Nach der vorläufigen Bewertung und der nun fortgeschrittenen Uhrzeit, kann eine Gefährdung ausgeschlossen werden. Alle Räumlichkeiten können nun wieder unbeschränkt benutzt werden. Die Polizei wird abschließende Maßnahmen in den Gebäuden und im Umfeld dieser durchführen.

    Auffällige Wahrnehmungen bitten wir der Polizei mitzuteilen. Es muss leider immer mit sogenannten Trittbrettfahrern gerechnet werden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass in jedem Fall eine strafrechtliche Verfolgung mit Geld- und Freiheitsstrafen bis zu 3 Jahren und zusätzlich  Schadensersatz für die entstandenen Einsatzkosten drohen.

    (Alexander Löhr, 069/ 755- 82117)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: