Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091103 - 1386 Frankfurt-Innenstadt: Nach Skimming-Angriff auf Bankfiliale - Zwei Tatverdächtige in Bayern festgenommen

    Frankfurt (ots) - Der bayrischen Polizei ist es Mitte Oktober gelungen, zwei bulgarische Staatsangehörige im Alter von 31 und 36 Jahren festzunehmen.

    Bei der verdachtsunabhängigen Kontrolle eines Reisebusses auf der A3 bei Passau wurden u.a. auch die beiden Männer kontrolliert. Dabei wurde bei ihnen umfangreiches Skimmingequipment (u.a. Kartenlesegerät, Kameraleiste, Kartenrohlinge) sichergestellt. Die Auswertung eines sichergestellten Laptops ergab zudem, dass darauf Zahlungsdaten gespeichert waren, die am 03. Oktober 2009 bei einer Frankfurter Bankfiliale ausgespäht wurden. Ferner konnte bei den Beschuldigten eine Hotelrechnung aufgefunden werden, die einen Aufenthalt zum Tatzeitpunkt in Frankfurt belegt.

    Bereits am 04. Oktober 2009 hatte ein aufmerksamer Zeuge die Manipulation des Geldautomaten der Frankfurter Bankfiliale in der Innenstadt bemerkt, woraufhin das angebrachte Skimmingzubehör sichergestellt werden konnte. Über diesen Vorfall war im Polizeibericht aus ermittlungstaktischen Gründen nicht berichtet worden. Tatverdächtige konnten im Rahmen der Ermittlungen jedoch nicht festgestellt werden. In der Zwischenzeit wurden die bei dem am 03. Oktober 2009 erlangten Skimming-Angriff erlangten Kartendaten zu betrügerischen Geldabhebungen in Südafrika eingesetzt. Bis heute sind neun Bankkunden von den Abhebungen betroffen, der Gesamtschaden beläuft sich derzeit auf rund 20.540 EUR. Vom Eingang weiterer Strafanzeigen und einem damit verbundenen Anstieg der Schadenssumme ist aber erfahrungsgemäß auszugehen.

    Bei dem geschilderten Skimming-Angriff handelt es sich um die insgesamt 22. Straftat dieser Art im laufenden Jahr im Frankfurter Stadtgebiet. Der durch die Abhebungen entstandene Schaden beläuft sich bei aktuell 332 Geschädigten auf eine Geldsumme von über 500.000 EUR. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: