Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 091020 - 1311 Frankfurt-Riederwald: Festnahme nach Wohnungseinbruch

    Frankfurt (ots) - Ein Zeuge beobachtete am Montag, den 19. Oktober 2009, gegen 23.30 Uhr, wie ein zunächst unbekannter Täter durch ein Fenster gewaltsam in eine Erdgeschosswohnung in der Raiffeisenstraße einstieg. Der Zeuge konnte auch noch beobachten, wie der Mann auf dem gleichen Weg die Wohnung wieder verließ und sich auf den Weg in eines der Nachbarhäuser machte. Die dann eintreffenden Polizeibeamten konnten auf der Rückseite des besagten Hauses noch einen Rucksack erkennen, der aus einer der Wohnungen geworfen wurde. In ihm befand sich das vermeintliche Diebesgut (Schmuck und Armbanduhren im Wert von etwa 1.500 EUR) aus dem Einbruch.

    Der Tatverdächtige, ein 38-Jähriger, lag im Bett seiner Wohnung und wurde festgenommen. In seiner Wohnung fanden sich zudem noch ein Laptop aus einem Diebstahl aus dem Jahr 2008 sowie weitere Schmuckgegenstände deren Zuordnung noch erfolgen muss. Auf dem Revier schlug und trat der 38-Jährige um sich und versuchte, seinen Kopf gegen die Wände zu schlagen. Währenddessen schrie er und spuckte um sich. Außerdem drohte er, sich umzubringen. Er musste schließlich in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Die Ermittlungen dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: