Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000613 Pressemitteilungen, Teil 2, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000613 - 0724 Hofheim: Festnahme nach
versuchter sexueller Nötigung

    Am Montag, dem 12.06.2000, gegen 15. 00 Uhr wurde die Polizeistation Hofheim verständigt, daß auf der Drachenwiese in Hofheim gegenüber dem Kreishaus, wo ein Zirkus kampiert, eine Schlägerei im Gange sei. Die Beamten konnten ermitteln, daß der Hintergrund des Streits eine versuchte sexuelle Nötigung zum Nachteil einer 16jährigen Offenbacherin war, die bereits am Mittwoch, dem 07.06.2000, stattgefunden hatte. Die Schülerin war mit ihrem Freund im Zirkus, um dort einen Videofilm zu drehen; zu diesem Zweck hatten bereits Vorgespräche mit den Zirkusleuten stattgefunden. Nachdem man sich die Vorstellung angesehen hatte, ging die Geschädigte ohne ihren Freund zu den Ställen. Dort wurde sie von dem Clown angesprochen und gebeten, doch beim Ausladen des Futters aus einem LKW-Anhänger behilflich zu sein. Als die beiden im Anhänger waren, wurde die Tür zugeworfen und der Clown bedrängte die Geschädigte. Er zeigte sich ihr in schamverletzender Weise und forderte sexuelle Handlungen, die abgelehnt wurden. Schließlich ließ der Clown, ein ebenfalls 16jähriger Angehöriger des Zirkusses, die Schülerin gehen. Erst am Montag, dem 12.06.2000, berichtete die Geschädigte ihrem Vater den Vorfall. Dieser wollte Anzeige erstatten, aber erst den Beschuldigten zur Rede stellen. Daraufhin wurde er sofort von dem aggressiven Beschuldigten angegriffen. Der anwesende Freund der Geschädigten verständigte über sein Handy die Polizei. Der Beschuldigte selbst wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (Karlheinz Wagner/-8014)


000613 - 0725      Ostend:  Raub eines Rucksackes

    Ein bislang unbekannter Täter hat am Pfingstmontag gegen 16.20 Uhr in der Theobald-Christ-Straße einen 32jährigen Frankfurter überfallen. Der Geschädigte wurde plötzlich von hinten angefaßt. Als er sich umdrehte, wurde ihm sofort ins Gesicht geschlagen. Der Täter riß ihm den Rucksack von der Schulter und flüchtete in Richtung Zoo. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ohne Erfolg. In dem geraubten Lacoste-Rucksack befanden sich lediglich einige persönliche Papiere des Überfallenen sowie dessen Schlafanzug, Jeanshose und eine Brille.

    Der Täter soll etwa 1,80 m groß gewesen sein und trug eine blaue Jeanshose und ein blaues Jeanshemd.

    Sachdienliche Hinweise auf den Räuber erbitten die Beamten des Kommissariates 14, Telefon 755-5148 oder 755-5050 ((Kriminaldauerdienst). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-8013)


000613 - 0726      Ginnheim:  Brand eines Altpapiercontainers

    Zeugen nahmen am Pfingstmontag, dem 12.06.2000, gegen 15.30 Uhr Brandgeruch in der Guaitastraße wahr. Sie verständigten sofort die Feuerwehr bzw. den Polizeinotruf. Ein Altpapiercontainer brannte komplett ab, fünf weitere Container wurden erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beziffert sich auf etwa 8.000,-- DM. Personen wurden nicht verletzt. (Manfred Füllhardt /-8015)


000613 - 0727      Schwanheim:  Sperrmüll angezündet

    Heute gegen 03.20 Uhr zündeten bislang Unbekannte in der Straße Alt-Schwanheim dort abgestellten Sperrmüll an. Dieser verteilte sich auf eine Länge von ca. 7 m und bis zu einer Höhe von 1,50 m. Durch die enorme Hitzeentwicklung wurden mehrere Scheiben einer angrenzenden Bankfiliale gesprengt. Der hierdurch entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 300.000,-- DM. Auch hier wurden keine Personen verletzt. (Manfred Füllhardt /-8015)


000613 - 0728      Bockenheim:  Brand eines Gartenlokales

    Heute gegen 01.00 Uhr brannte die Gaststätte eines Kleingartenvereins im Diebsgrundweg nieder. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Gebäude bereits in hellen Flammen, der Sachschaden wird auf rund 400.000,-- DM beziffert. Das Lokal selbst bestand fast vollständig aus Holz. Bislang ist noch ungeklärt, wie dieser Brand entstehen konnte. Personen wurden nicht verletzt. Die Frauenlobstraße mußte von 01.20 Uhr an für ca. eine Stunde gesperrt werden. (Manfred Füllhardt /-8015)

000613 - 0729    Ginnheim:  Brand eines Pkw

    Vermutlich Brandstiftung ist die Ursache eines Pkw-Brandes am heutigen Dienstag gegen 03.50 Uhr. Das Fahrzeug, ein älterer VW Golf, war in der Straße Am Hochwehr geparkt. Anwohner hatten kurz zuvor typische Brandgeräusche wahrgenommen und bei einer Nachschau das Fahrzeug festgestellt. Die Flammen konnten von der Feuerwehr gelöscht werden. Ein gegenüber geparkter Opel Kadett wurde durch die starke Hitzeentwicklung ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden an diesem Fahrzeug beziffert sich auf etwa 1.000,-- DM. Personen wurden nicht verletzt. An dem völlig ausgebrannten VW Golf entstand wirtschaftlicher Totalschaden, ca. 3.000,-- DM. Die Brandursachenermittlung wurde aufgenommen. (Manfred Füllhardt /-8015)

    Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon 06107-3913 oder 0177-2369778 (ab 17.00 Uhr)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: