Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090819 - 1034 Frankfurt-Oberrad: Weiterer schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Dienstag, den 18. August 2009, gegen 23.55 Uhr, standen ein Audi A4 Cabriolet sowie ein BMW 525 in der genannten Reihenfolge auf dem linken Fahrstreifen vor der Rotlicht zeigenden Ampel Strahlenberger Straße/Kaiserleistraße (Offenbach). Nachdem die Ampel auf Grünlicht umgeschaltet hatte, fuhren beide Fahrzeuge mit hoher Geschwindigkeit los. Am Ortsausgang Offenbach überholte der Fahrer des BMW den Audi, verlor jedoch in der folgenden links-rechts Kombination die Kontrolle über seinen Wagen, der sich um die eigene Achse drehte. Der BMW kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab und riss die Leitplanke in einer Länge von 17 Metern mitsamt Verankerungspfosten und Betonsockeln aus dem Boden. Nachdem der BMW zum Stillstand gekommen war, flüchteten der Fahrer und sein Beifahrer sofort zu Fuß von der Unfallstelle. Der Fahrer des BMW, ein 19-Jähriger, in Offenbach gemeldeter Mann, stellte sich gegen 02.10 Uhr beim 2. Polizeirevier in Offenbach. Der 19-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er gab an, dass dies dem Fahrzeughalter bei Schlüsselübergabe bekannt gewesen sei. Die Personalien des geflüchteten Beifahrers seien ihm auch nicht weiter bekannt. Zeugen gaben an, dass sie den Eindruck hatten, als ob sich der Fahrer des Audi und des BMW ein Rennen geliefert hätten.   Der Fahrer des BMW sowie der 19-jährige Fahrer des Audi bestreiten dies. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: