Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090817 - 1026 Festnahme überregional agierender Trickdiebe

    Frankfurt (ots) - Am 17. Juli 2009 versuchten zunächst unbekannte Trickdiebe erfolglos sich Zutritt zu einer Wohnung in Eckenheim zu verschaffen. Eine aufmerksame Zeugin hatte sich zudem noch das Kennzeichen des Fahrzeuges notiert, mit dem die Unbekannten den Tatort verließen. Bei dem Wagen handelte es sich um ein Mietfahrzeug, welches von einem 58-jährigen Offenbacher angemietet worden war. Durch die Zeugin konnte auch noch eine der beteiligten Frauen als eine 29-jährige Frankfurterin identifiziert werden. Beide Personen traten in der Vergangenheit wiederholt bei Trickdiebstählen auf. So entschloss man sich zu einer längerfristigen Observation. Diese endete dann am 12. August 2009 nach einem vollendeten Trickdiebstahl aus einer Wohnung in Wiesbaden. Bei einer 90-jährigen Rentnerin hatten die Beteiligten Schmuck im Wert von 50.000 EUR erbeutet. Im Fluchtfahrzeug befanden sich neben dem bereits erwähnten 58-Jährigen noch seine 49-jährige Ehefrau, eine 29-jährige Offenbacherin sowie eine 33-jährige Wohnsitzlose. Der Gruppierung werden zum Zeitpunkt der Festnahme noch fünf weitere versuchte Trickdiebstähle im Rhein-Main-Gebiet angelastet. Im Zuge der folgenden Ermittlungen dürften der Gruppe noch weitere Taten zugeordnet werden. Durch den Ermittlungsrichter wurden die Festgenommenen in U-Haft genommen.

    In allen Fällen waren die Täterinnen durch Mietfahrzeuge zu den Wohnungen der Geschädigten gebracht worden. Die Autos wurden durch den 58-Jährigen angemietet und gefahren. Die Frauen gaben gegenüber ihren Opfern stets vor, etwas bei einem Nachbarn abgeben zu wollen. Da dieser jedoch momentan nicht anwesend sei, bat man um Stift und Zettel um eine Nachricht zu hinterlassen. In der Küche lenkte man sein Opfer dann mit dem Verfassen der Nachricht ab, während sich zeitgleich eine weitere Person Zutritt zur Wohnung verschaffte und die Räumlichkeiten durchsuchte. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Telefon: 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: