LPI-G: 15-Jährige vermisst

Altenburg (ots) - Seit dem 28.09.2017, 07:30 Uhr wird die 15-jährige Roxana Tänzler aus Altenburg vermisst. ...

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090625 - 800 Frankfurt-Oberrad: Mann schlug auf Autofahrer ein

    Frankfurt (ots) - Ein gänzlich noch nicht abschließend geklärter Vorfall, der beim zuständigen 8. Revier als gefährliche Körperverletzung bzw. gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr geführt wird, ereignete sich gestern Abend auf der Offenbacher Landstraße in Oberrad. Hintergrund dürfte jedoch ein schwelender Konflikt zwischen zwei verfeindeten Familien gewesen sein.

    Wie die bisher durchgeführten Ermittlungen ergaben, war ein im Landkreis Offenbach wohnhafter 24 Jahre alter Mann in Höhe Haus Nr. 310 in seinem Pkw Mercedes sitzend von einem wie sich später herausstellte mit Haftbefehl gesuchten 21-Jährigen Frankfurter offenbar aus Rache angegriffen worden.

    Dabei soll der Beschuldigte auch mit einer vollen Wasserflasche nach dem Autofahrer geworfen haben, die jedoch am Fensterrahmen des Pkw zerbarst. Anschließend prügelte der Beschuldigte auf den 24-Jährigen ein. Dieser wusste sich offenbar in dieser Situation nicht anders zu helfen, indem er los fuhr. Hierbei gab er offensichtlich zu viel Gas, rutschte vermutlich dann an dem nassen Lenkrad ab und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug.

    Die schwere Limousine schoss nunmehr unkontrolliert quer über die Fahrbahn und krachte frontal gegen die Haustür eines Wohnhauses. Dabei wurde der Pkw erheblich beschädigt; der 24-Jährige leicht verletzt. Im Anschluss daran eilten plötzlich Familienmitglieder beider beteiligten Männer herbei und es kam zu verbalen und vermutlich auch körperlichen Auseinandersetzungen. In diesem allgemeinen Durcheinander konnte der Hauptbeschuldigte noch vor dem Eintreffen der Polizei flüchten.

    Wie bereits erwähnt, dürfte der Hintergrund der Streitigkeiten beider Familien ein Strafverfahren sein, welches beim Landgericht München anhängig ist und bei dem der Geschädigte den Beschuldigten und dessen Familie massiv belastet. Bereits während dieses Strafverfahrens gerieten die Familien heftig aneinander, als sie sich in der Kantine des Landgerichts Münchens eine Massenschlägerei lieferten. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: