Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090512 - 647 Bundesautobahn A3: Schwerer Verkehrsunfall

    Frankfurt (ots) - Am Dienstag, den 12. Mai 2009, gegen 08.10 Uhr, befuhren fünf Pkw die A3 auf dem rechten von vier Fahrstreifen in Richtung Würzburg. Vor dem Autobahnkreuz Offenbach geht dieser Fahrstreifen in die Parallelfahrbahn des Autokreuzes über.  Durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen kam es auf der Parallelfahrbahn in Höhe des Kilometers 179,5 zu einem Rückstau.

    Aus bislang unbekanntem Grund übersah ein 30-Jähriger aus Köln das Stauende und fuhr mit seinem BMW X3 auf den Mitsubishi eines 39-jährigen Frankfurters auf. Dieser Wagen wurde noch auf einen VW, dieser auf einen Mercedes und dieser auf einen Audi geschoben.

    Bei dem Unfall wurden zwei Personen schwer und drei Personen leicht verletzt. Ein Teil der Leichtverletzten sowie die beiden Schwerverletzten wurden in Frankfurter Krankenhäuser verbracht. Der Sachschaden beziffert sich auf mehrere tausend EUR.

    (Manfred Füllhardt, Telefon 069 - 755 82116)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173 - 6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: