Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090508 - 632 Frankfurt-Nordend: Festnahme eines mutmaßlichen Rauschgifthändlers

    Frankfurt (ots) - Wegen des Verdachts, an Jugendliche Rauschgift verkauft zu haben, nahmen Polizeibeamte in den gestrigen Abendstunden im Frankfurter Nordend einen 21-jährigen Frankfurter fest.

    Zuvor hatten Zivilkräfte des Soko Mitte gegen 20.10 Uhr im Hinterhof eines Anwesens in der Eckenheimer Landstraße beobachtet, wie der Beschuldigte offensichtlich an zwei minderjährige Mädchen Rauschgift verkaufte. Anschließend wurden die beiden 15-Jährigen kontrolliert und das zuvor erworbene Marihuana bei ihnen sichergestellt.

    Bei ihrer Vernehmung waren die Jugendlichen geständig, am Festnahmetag und bereits zuvor Marihuana beim dem Tatverdächtigen gekauft zu haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Wohnung des 21-Jährigen im Nordend durchsucht. Hier wurden verkaufsfertig abgepackte 16 Tütchen mit  21,33 g Marihuana, weiterhin u.a. Verpackungsmaterial sowie ein Revolver mit PTB-Zeichen sichergestellt.

    Der junge Mann, der bei der Polizei bereits zahlreich in Erscheinung getreten ist, wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert. (Karlheinz Wagner, 069-75582115)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: