Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090430 - 599 Bonames: Raub in Drogeriefiliale

    Frankfurt (ots) - Bei einem Raubüberfall in einer Drogeriefiliale in Bonames raubte in den gestrigen Nachmittagsstunden gegen 17.20 Uhr ein bislang unbekannter Täter 50 Euro. Bei der Tatausführung schlug der Unbekannte einer Angestellten der Filiale ins Gesicht und verletzte sie.

    Wie die ersten Ermittlungen von Beamten des zuständigen Fachkommissariates ergaben, hatte der Unbekannte zur Tatzeit das Geschäft betreten und sich anschließend offensichtlich dort solange aufgehalten, bis der letzte Kunde gegangen war. Danach begab er sich mit einer Getränkeflasche zur Kasse, legte diese auf das Förderband und gab der 30-jährigen Kassiererin einen Euro. Als die Frau daraufhin antwortete, dass das Getränk jedoch 1,05 Euro kosten würde, warf der Täter ihr ein 0,10 Cent zu, schlug ihr gleichzeitig mit der rechten Hand ins Gesicht und griff mit der linken Hand in die geöffnete Kasse. Geistesgegenwärtig schlug die Geschädigte nun die Kassenschublade zu, so dass es dem Täter lediglich gelang, lediglich 50 Euro zu erbeuten. Dabei wurde ihm vorübergehend auch die Hand eingeklemmt. Mit dem Geldschein konnte der Mann wenig später entkommen. Durch die Schlageinwirkung fiel die Kassiererin zu Boden und verletzte sich dabei.

    Nach Angaben der 30-Jährigen soll es sich bei dem Täter um einen 30 bis 40 Jahre alten und zwischen 170 bis 175 cm großen Mann gehandelt haben. Er hatte dunkle kurze Haare, ein auffallend rotes Gesicht sowie einen dunklen Kinn-/Wangenbart. Bekleidet war er mit einer braunen Jacke, einer dunkelblauen Jeansjacke sowie einen hellbraunen Wollschal.

    (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: