Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090304 - 0267 Bornheim: Busfahrer attackiert

    Frankfurt (ots) - Ein 56-jähriger Busfahrer wurde am Dienstagabend, den 03.03.2009 gegen 21.45 Uhr, von zwei Jugendlichen mit einem Reizgas besprüht, nachdem er ihre Fahrscheine sehen wollte.

    Die beiden als etwa 14 Jahre alten Jugendlichen waren in die Buslinie 38 an der Eissporthalle eingestiegen ohne die vom Busfahrer verlangten Fahrausweise zu zeigen. An der Haltestelle Bornheim Mitte forderte er sie erneut auf, die Fahrkarten vorzuzeigen. Als dies wieder nicht erfolgte verwies er sie aus dem Bus. Beim Verlassen sprühte einer der Jugendlichen den Fahrer mit Reizstoff ins Gesicht.

    Schwere Verletzungen konnten durch die Brille des Busfahrers verhindert werden. Dennoch musste er in einem Rettungswagen versorgt werden. Er klagte über Atemnot und Brennen in den Augen. Seinen Dienst musste er abbrechen. Durch die VGF wurde ein Ersatzfahrer bereitgestellt.

    Die beiden Jugendlichen sollen Marokkaner oder ähnlich sein. Einer der beiden trug einen weißen Kapuzenpulli.

    (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: