Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090218 - 0214 Frankfurt-Innenstadt: Raub auf Kiosk - Zeugensuche Nachtrag zur Meldung Nummer: 090111 - 0034 Frankfurt-Innenstadt: Überfall auf Tabakwarengeschäft

bild zu meldung nr. 090218-0214

    Frankfurt (ots) - Am Freitag, den 09. Januar 2009, gegen 19.50 Uhr, betrat ein bisher unbekannter Mann ein Tabakwarengeschäft in der Schillerstraße und schaute sich die dortigen Auslagen an. Als die Angestellte den vermeintlichen Kunden ansprach drehte er sich um, zog eine schwarze Pistole aus seiner Umhängetasche und forderte: "Geld her, schnell, nicht schreien, sonst knallt es". Dem Beschuldigten wurden mehrere Hundert Euro übergeben, wonach er aus dem Geschäft in Richtung Eschenheimer Tor flüchtete.

    Zwischenzeitlich konnte von dem Beschuldigten ein Phantombild gefertigt werden. Der Mann wurde wie folgt beschrieben:

    Mann, 25-30 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, auffallend dunkle Augen, südländische Erscheinungsbild. Er trug eine bis über die Ohren gezogene dunkle Stoffmütze, einen dunklen Stoffmantel und eine dunkle Hose. Das Phantombild liegt dem Bericht bei.

    Hinweise auf den Beschuldigten bitte an die Polizei in Frankfurt, Telefon 069-75551208 oder 069-75553110. (Franz Winkler, 069-75582114)

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: