Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090208 - 0161 Frankfurt-Nordend: Raub auf Kiosk

    Frankfurt (ots) - Eine 45-jährige Angestellte befand sich am Samstag, den 7. Februar 2009, gegen 18.40 Uhr, alleine in einem Kiosk in der Eckenheimer Landstraße. Zu dem genannten Zeitpunkt betrat ein bislang unbekannter Täter den Laden. Er begab sich zunächst in die "Lotto-Ecke", stürmte dann jedoch auf die Geschädigte zu. Mit einer Pistole bewaffnet fragte er nach einem Safe. Als ihm klar gemacht wurde, dass sich hier kein Safe befindet, drängte er in Richtung Kasse.

    Die Geschädigte musste ihm das Geld in die Hand geben, danach wurde sie in die Toilette gesperrt. Nachdem die 45-Jährige die Türglocke gehört hatte war ihr klar, dass der Täter den Kiosk verlassen hatte. Ihr gelang es schnell, sich zu befreien und die Polizei zu verständigen.

    Wie sich herausstellte, fehlten mehrere hundert-EUR aus der Kasse.

    Der Täter wird beschrieben als 18-22 Jahre alt und etwa 160 cm groß. Von untersetzter Gestalt, vermutlich Deutscher. Trug ein schwarz/hellgrau gestreiftes Sweatshirt und eine schwarze Hose. Maskiert mit einer "Afro-Perücke" und einem grau/schwarzen Tuch vor Mund und Nase. Bewaffnet mit einer schwarzen Pistole. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: