Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081123 - 1341 Frankfurt-Heddernheim: Sprung von Brücke

    Frankfurt (ots) - Ein Zeuge meldete am Samstag, den 22. November 2008, gegen 20.05 Uhr, dass eine Person von der Brücke der Titusstraße über die Rosa-Luxemburg-Straße gesprungen sei. Die sofort nach dort entsandte Funkstreifenbesatzung fand dann auch die verletzte Person auf der Fahrbahn liegend auf. Bei ihr handelt es sich um einen 20-jährigen Frankfurter. Auf der Brücke fanden die Beamten noch eine geöffnete Whiskeyflasche. Durch den Notarzt wurde der Mann dann umgehend medizinisch versorgt. Bei dem Sprung hatte er sich beide Beine gebrochen. Zwei Fahrzeuge, die sich der Unglücksstelle näherten, mussten stark abbremsen, ein dritter Fahrzeugführer konnte nur durch ein schnell ausgeführtes Ausweichmanöver ein Überrollen des 20-Jährigen verhindern. Das es nicht zu schlimmeren Folgen kam, ist neben dem Zufall wohl vor allem dem Verhalten der Verkehrsteilnehmer zuzuschreiben. Der 20-Jährige äußerte immer wieder sterben zu wollen und lehnte eine Krankenhausbehandlung ab. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: