Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 081117 - 1323 Autobahn A 3: Gaffer führen zu erheblichen Staus nach einem Unfall

Frankfurt (ots) - Wieder einmal haben Gaffer nach einem Unfall auf der A 3 zwischen dem Mönchhof-dreieck und der Anschlussstelle Kelsterbach in Richtung Frankfurter Kreuz zu unnötigen kilometerlangen Staus geführt. Nachdem heute Morgen gegen 07.10 Uhr ein Kühllaster mit dem Heck eines Sattelzugs kollidiert war, rutschte er in den Graben und stürzte um. Der 45-jährige Fahrer des Kühllasters wurde leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Unfallbedingt kam es anfangs zu Behinderungen, die sich nicht vermeiden ließen. Trotz schneller Unfallaufnahme, Versorgung des Verletzten und einer auf allen drei Fahrstreifen wieder freien Bahn ließen es sich zahlreiche Gaffer nicht nehmen, weiter langsam an dem umgekippten Lkw vorbeizufahren. Dadurch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen deren Auswirkungen auf der A 3 bis über das Wiesbadener Kreuz und auf der A 67 über das Rüsselsheimer Dreieck hinaus reichten. So lösten sich die Staus nur mühselig auf. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: