Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080916 - 1062 Autobahn A 66: Fahrstreifenwechsel mit Folgen

Frankfurt (ots) - Am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr kam es nach dem Fahrstreifenwechsel eines Lkw zu einer Kettenreaktion an Unfällen. Dabei wurden insgesamt zwei Menschen verletzt und vier Fahrzeuge beschädigt. Der Lkw wechselte nach links und übersah vermutlich den neben ihm fahrenden Pkw Audi A 4. Dessen Versuch auszuweichen endete in der Kollision mit einem Pkw Toyota. Der 44-jährige Audifahrer kam ins Schleudern und krachte in die Mittelleitplanke. Anschließend schleudert er zurück und stieß noch in einen ganz rechts fahrenden Pkw Ford Focus. In dem Ford wurde ein 39-Jähriger leicht verletzt. Die 31-jährige Toyotafahrerin geriet nach dem Zusammenstoß nach rechts in die Böschung und überschlug sich dort. Sie erlitte schwere Verletzungen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher blieb ohne Schaden. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten kam es für etwa eine Stunde zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112) Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: