Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080915 - 1060 Autobahn BAB 66: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Fand zuvor ein illegales Rennen statt?

Frankfurt (ots) - Bei einem Auffahrunfall am Sonntag auf der A 66 in Fahrtrichtung Frankfurt ist in Höhe der Gemarkung Unterliederbach ein 24 Jahre alter Motorradfahrer aus Mainz schwer verletzt worden. Wie die bisher durchgeführten Ermittlungen von Beamten der zuständigen Autobahnstation Frankfurt ergaben, war der Mainzer gegen 16.15 Uhr mit einem Motorrad der Marke Suzuki GSX-R 1000 auf dem äußerst linken Fahrstreifen der A 66 in Richtung Frankfurt unterwegs, als er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Pkw BMW eines 47-Jährigen aus Taunusstein auffuhr. Der 24-Jährige, der vermutlich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wurde von dem Krad geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Der 47-jährige Autofahrer sowie zwei im Fond des Autos sitzende 10-jährige Kinder blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro. Das Motorrad wurde zur weiteren Untersuchung sichergestellt. Die Beamten ermitteln derzeit hinsichtlich des Verdachts, dass sich unmittelbar vor dem Unfall auf der A66 Motorradfahrer ein Rennen geliefert haben könnten. Der Polizeiautobahnstation Wiesbaden war nämlich zuvor von Zeugen eine Gruppe von Bikern gemeldet worden, die sich auf der A66 in Richtung Frankfurt fahrend offensichtlich ein Rennen liefern würden. In diesem Zusammenhang konnte auch das Kennzeichen eines Motorrades abgelesen werden, dessen Lenker sich ebenfalls an der späteren Auffahrunfallstelle aufhielt. Ermittlungen bezüglich der Teilnahme an einem nicht genehmigten Rennen dauern an. Doch die ungewöhnlich große Anzahl von Zeugen zu dem Unfall sowie der Motorradgruppe untermauern diesen Verdacht. (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115) Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Tel. 0173 - 6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Rufbereitschaft: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: