Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080910 - 1044 Innenstadt: Trickdiebinnen erbeuten wertvollen Brillantring

    Frankfurt (ots) - Zwei bislang unbekannte Frauen haben am vergangenen Montagmittag in einem Juweliergeschäft in der Innenstadt einen Brillantring im Wert eines sechsstelligen Eurobetrages erbeutet und flüchteten anschließend.

    Nach Angaben von Verantwortlichen der in der Goethestraße ansässigen Firma betraten die Frauen gegen 12.05 Uhr die Geschäftsräume und führten mit einer Mitarbeiterin ein Verkaufsgespräch über ein Schmuckset. Dabei versuchten die Beschuldigten die Verkäuferin dahingehend zu bewegen, den Schmuck außerhalb der Vitrine abzulegen. Anschließend gaben die Beschuldigten vor, gemeinsam mit der Verkäuferin außerhalb des Geschäftes mit dem angeblichen Ehemann einer der Beschuldigten weitere Verkaufsgespräche führen zu wollen. Als die Angestellte des Geschäftes daraufhin Verdacht schöpfte sicherte sie vorsorglich den ausgesuchten Schmuck im Kassenraum. Die Schatulle befand sich bereits in einem Sicherungsbereich, als die beiden Beschuldigten plötzlich in den Laden stürmten, um an den Schmuck zu gelangen. Es entwickelte sich dabei eine Rangelei zwischen Mitarbeiterinnen des Juweliergeschäftes und den beiden Frauen. Zwar konnte die Schatulle nicht entrissen werden, dennoch stellte man nach der Flucht der Beschuldigten fest, dass der Ring durch eine Fälschung ausgetauscht worden war. Vermutlich erfolgte der Austausch während der Rangelei.

    Nach Angaben der Zeugen soll es sich bei den Beschuldigten um eine etwa 60 Jahre alte Frau gehandelt haben, die zwischen 150 bis 160 cm groß beschrieben wurde. Die Unbekannte hatte schwarze lange Haare, die zu einem Zopf gebunden waren und trug schwarze Kleidung. Bei Tatausführung soll sie ein schwarzes Kopftuch getragen haben. Ihre Komplizin wurde auf zwischen 30 und 35 Jahre alt und zwischen 165 bis 170 cm groß beschrieben. Sie hatte ebenfalls schwarze lange Haare und trug u. a. einen schwarzen Blouson und soll stark geschminkt gewesen sein.

    (Karlheinz Wagner, Telefon  069 - 755 82115)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: