Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080907 - 1033 Ostend: Verkehrsunfall

Frankfurt (ots) - In Höhe der Aral-Tankstelle am Ratsweg, wollte ein 21-Jähriger Mann aus Frankfurt, am 06.09.2008, gegen 03.40 Uhr, mit einem 3er-BMW, verbotswidrig einen vor ihm fahrenden Pkw in Fahrtrichtung Innenstadt überholen und nutzte dazu verbotswidrig den in der Fahrbahnmitte befindlichen Gleiskörper der Straßenbahn. Auf den Gleisen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam ins Schleudern und überschlug sich. Der Wagen kam im Grünstreifen am rechten Fahrbahnrand zum Liegen. Der alkoholisierte Fahrer ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und bestreitet, den Pkw gefahren zu haben. Seine 34-Jährige Beifahrerin, die auch gleichzeitig die Halterin des Fahrzeuges ist, wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste durch einen Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. An dem BMW entstand Totalschaden. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier, Tel. 069-755 10500 in Verbindung zu setzen. (Franz Winkler/069-755 82114) Rufbereitschaft hat Herr Winkler, Tel.: 0173/6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905 Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: