Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080906 - 1029 Höchst: Chemieunfall im Industriepark Höchst

    Frankfurt (ots) - Heute gegen 11.00 Uhr wurde die Polizei von einem Chemieunfall unterrichtet, bei dem etwa 20 Personen leicht verletzt wurden.

    Ersten Ermittlungen zufolge, trat heute gegen 08.00 Uhr aus einem Behälter eines Chemieunternehmens im Industriepark Höchst "Diketen" aus.

    Der Stoff gelangte offensichtlich über die Luft zu den unmittelbar benachbarten Betrieben und verletzte dort etwa 20 Personen. Die betroffenen Leute wurden mit Reizungen der Augen und Atemwege zur Versorgung in das Arbeitsmedizinische Zentrum des Unternehmens gebracht. Wie es zu dem Austritt des Mittels kommen konnte bedarf noch weiterer Ermittlungen.

    (Franz Winkler)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Außerhalb der Arbeitszeit: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: