Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 000330 Pressemitteilungen, Teil 2, Polizeipräsidium Frankfurt am Main

      Frankfurt (ots) - 000330 - 0419 Innenstadt: Festnahme auf
der Drogenszene

    Am 29.03.2000 gegen 20.00 Uhr nahmen Polizeibeamte im Bereich des Hauptbahnhofes einen 24jährigen Algerier fest, nachdem sie beobachtet hatten, wie er an zwei Frauen Crack verkauft hatte.     Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, der mit Gewalt gebrochen werden mußte. Bei den Kampfhandlungen spuckte er fünf Crack-Plomben aus, die sichergestellt wurden. Beim Aussteigen aus dem Dienstfahrzeug unternahm er mit gefesselten Händen einen Fluchtversuch, der jedoch vereitelt werden konnte.     Der 24jährige ist Asylbewerber, dessen Aufenthalt auf den Bereich Mühlheim/Ruhr beschränkt ist. (Manfred Füllhardt/-8015)

    000330 - 0420 Sachsenhausen: Mädchen bei Unfall schwer verletzt

    Ein achtjähriges Mädchen aus Sachsenhausen wollte am 29.03.2000 gegen 18.00 Uhr offensichtlich vom Gehweg der Brückenstraße aus die Fahrbahn überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 37jähriger Mann aus Oberursel mit seinem Pkw Seat die Brückenstraße in Richtung Main. Vermutlich aus Unachtsamkeit trat das Mädchen hinter einem geparkten Motorroller mit Gepäckkoffer auf die Fahrbahn und wurde somit zu spät von dem ankommenden Pkw-Fahrer gesehen, so daß dieser nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte. Die Achtjährige erlitt bei dem Zusammenprall einen offenen Beinbruch sowie Prellungen im Gesicht. Sie wurde durch ein Rettungsfahrzeug zur stationären Aufnahme in die Universitätsklinik Frankfurt eingeliefert. An dem Pkw entstand lediglich ein Sachschaden von ca. 300,-- DM. (Jürgen Linker/-8012).


000330 - 0421      Eschborn:  Schwerer Verkehrsunfall

    In den gestrigen Abendstunden (29.03.2000) gegen 22.35 Uhr befuhr eine 19jährige Frankfurterin mit ihrem Peugeot 205 die Landesstraße 3005 von Kronberg in Richtung Rödelheim. Zwischen der Ausfahrt Schwalbach/Taunus und Eschborn-Süd verlor sie aus bisher unbekannten Gründen auf der zweispurigen, geraden Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach rechts von ihrer Fahrtrichtung ab und prallte gegen einen Baum. Die junge Frau, die vermutlich nicht angeschnallt war, erlitt durch den Unfall innere Verletzungen sowie Schnitt- und Platzwunden am Kopf und an den Beinen. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 6.000,-- DM. (Jürgen Linker/-8012).

    Bereitschaftsdienst: Manfred Feist, Telefon: 069/50058820 oder 0177-2146141 (ab 17.00 Uhr)     

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Telefon: 069 755-8044
Fax:        069 755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: