Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 080901 - 1011 Innenstadt: Festnahme nach Einbruch in Reisebüro

    Frankfurt (ots) - Am 31.10.2008, gegen 11.15 Uhr, schloss der 54-Jährige Inhaber eines Reisebüros die Räume seines Büros in der Braubachstraße auf und stellte fest, dass ein zunächst Unbekannter sich in dem Verkaufsraum befand. Als der Beschuldigte den Inhaber bemerkte, rannte er auf ihn zu, stieß ihn um und flüchtete aus dem Geschäft. Der 54-Jährige rannte noch ein Stück hinter dem Beschuldigten her und gab dabei dem Beamten des Polizeinotrufes die Fluchtrichtung bekannt. Schon kurze Zeit später konnte der Flüchtige, ein 34-Jähriger Mann, im Schärfengäßchen festgenommen werden. Diebesgut aus dem Geschäft (Schlüsselbund, Briefmarken und EC-Karte) konnte bei dem Mann aufgefunden und sichergestellt werden. Bei seiner Flucht verletzte sich der Mann am Fuß und musste in einer Klinik zur ambulanten Behandlung vorgestellt werden. Umfangreiche Ermittlungen ergaben, dass der Festgenommene für mindestens einen weiteren Wohnungseinbruch am gleichen Tag in der Günthersburgallee in Frage kommt. Dort entwendete er Scheckkarten und ein RMV-Ticket. Er wird heute dem Haftrichter vorgestellt. Die Ermittlungen dauern an.

    (Franz Winkler, Telefon 069 - 755 82114)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: